An dieser Stelle steht nun ein Download-Bereich für interessante, oder abgelegte Ideen der Elsbeth-"Familie". Ich bin wie immer ein wenig skeptisch, ob solche Dinge nicht vielleicht zu viel des Guten sind, schliesslich müsste man den interessierten Surfer nicht auch noch mit seinem "Second-Hand-Store" Inventar nerven. Andererseits bleibt es dem Surfer ja auch selbst überlassen, ob er einen Download machen will, oder nicht. Wir möchten an dieser Stelle nichts endlos Belangloses präsentieren, sondern sondern Interessantes, Kurioses, eben Dinge, die möglicherweise niemals auf die Bühne kommen werden, aber als ungenutzter Datenstream auf einer Festplatte zu schade sind. Es wird auch keine grössere Auswahl an solchen Songs geben, weil sie einem losen Wechsel unterzogen sein werden. Echte "Fans" bekommen dann vielleicht eine "Kuriositäten"-CD zusammen. Viel Spass.

 

 

"Mellow" ist ein Song, der kurz nach der "Wiederzusammenkunft" im Winter 2002 entstanden ist. Nach einer über zehnmonatigen Pause, in der Elsbeth schon totgesagt war haben wir uns ohne Henning, der seinerzeit mit "Store-House" unterwegs war, an ein paar Wochenenden wieder getroffen und ein wenig experimentiert. Trädei hatte für diesen Song extra einen sündteuren Fretless-Bass vom Musikhaus Öllerer als Leihgabe zur Verfügung. "Mellow" hätte durchaus das Potential einmal "live" gespielt zu werden. Dies ist wieder eine Oneshot-Aufnahme aus dem Übungsraum, unbearbeitet, mono, Trädei spielt den Fretless-Bass.

Mellow(3,42Mb)

Wenn ich das noch richtig zusammenreime, dann müsste dieser Song aus dem Jahr 2002 stammen. Er ist das beste Beispiel dafür, was möglich ist, wenn man so richtig verknallt ist. Dies ist die Cue-Version, die Trädei zu Hause zusammengebaut hat, um den Song der Band vorzustellen. Wir haben ihn auch zweimal Live gespielt, bis sich die Christine des seinerzeit im "Baldness"-Fieber herumgeisternden haarlosen Trädei angenommen und wieder gesellschaftsfähig gemacht hat. (Ich erinnere mich noch an jede einzelne Falte meines Kissens an meinem eigenen Schädel...)Mit dem Ende dieser turbulenten Zeit und der folgenden langen Auszeit musste auch der Song wieder in der Versenkung verschwinden. Mit Sicherheit ein Ding, das für ein Dasein auf einer Festplatte zu schade ist. Ach, so...für wen das Lied geschrieben wurde, müsst Ihr den Trädei selbst fragen.

You(3,79Mb)

Fucking Broeger Street (FBS) ist eine immer wieder in den Tiefen der Elsbeth'schen Musikküche herumgeisternde Liedcollage, die öfter zur Diskussion stand. Das ist auch ein Grund, warum sie nun hier wieder erscheint. Ich weiss es nicht mehr genau, aber ich glaube, ich habe diesen Song etwa 1996 auch mit dem Amiga gemacht. Also um die Zeit, da die ersten Selbstbau-PCs auf den Markt kamen. Viele der Songfragmente aus der Amiga-Zeit Zeit haben eine kühle und eher spartanische Aura. FBS ist eines dieser Fragmente, das unter sehr emotionalen Bedinungen entstanden ist, eigentlich ein heisses Eisen das weder vollkommen noch vollendet ist. Sollte FBS jemals auf "Weltbühnen", wie André oder Kriegenhofer von Elsbeth gespielt werden, so sollte der geneigte Zuhörer wissen, dass es einen Konsens gegeben hat und man innerhalb der Band zur Erkenntnis gelangt ist, diese Aura live reproduzieren zu können.

Fucking_Broeger_Street(6MB)